Beiträge

Wohnhaus bei Karlsruhe

Lichtkonzept + Realisierung: lunalicht/ lighting architects
Architektur: Kränzle + Fischer-Wasels Architekten, Karlsruhe


Das Wohnhaus, welches auf dem Land befindlich, als Rückzugs- und Jagdhaus konzipiert wurde, verbindet eine hohe Materialhaftigkeit mit kühler Ruhe. Das Beleuchtungskonzept stammt von Prof. Matthias Friedrich; die Pendelleuchte aus Hirschgeweihen, welche aus dem Besitz der Bauherrin stammen, ist ebenfalls ein Entwurf des Karlsruher Lichtplaners. Die ruhigen, materialhaften Flächen und Räume wurden durch die integrierte Beleuchtung und das weiche Licht unterstützt. Strukturierte Flächen, wie Ziegelwände wurden durch Streiflicht inszeniert.

Rathaus der Stadt Karlsruhe

Lichtkonzept + Realisierung: lighting architects, Karlsruhe
Architektur: K9 Architekten, Freiburg / Burkhard Meyer, Karlsruhe

Das Rathaus in Karlsruhe bedurfte nach 50jähriger intensiver Nutzung einer Sanierung, welche im Wettbewerb zugunsten von K9 Architekten entschieden wurde. Das prägende Element des Entwurfs ist die neue Natursteinfassade. Den öffenbaren Fensterflügeln ist eine Absturzsicherung aus eloxiertem Lochblech vorangestellt. Dahinterliegende LED-Profile ändern in einem vorgegebenen Rhythmus das Erscheinungsbild der Fassade und lassen die Struktur lebendig erscheinen.
Die Lichtdecke im Eingangsbereich schafft ein Gefühl der Dimensionslosigkeit, ähnlich der atmosphärischen Helligkeit bei Tageslicht.
Das oberste Geschoss dient als Kantine und Veranstaltungsraum, was eine flexible Beleuchtungsart notwendig machte. Zugunsten von ruhigen Flächen wurde die gesamte Beleuchtung in einheitlichen Deckenschlitzen geführt. Hierdurch passt sich die vom Straßenraum weithin sichtbare Decke der ruhigen Struktur der Fassade an. Feine rechteckige Downlights mit kaum sichtbaren Lichtpunkten sorgen für ein brillantes, gemütliches Licht; die halb versenkten schlanken Acryl-Leuchten hingegen sorgen optional für hohe globale Beleuchtungsstärken.