fullscreen-close-button

Gartenanlage in Karlsruhe

„In der Enge des heimischen Gartens kann es mehr Verborgenes geben als hinter der Chinesischen Mauer.“ schreibt Antoine de St. Exupéry in seinem Buch „Wind, Sand und Sterne“.
Die Beleuchtung eines Gartens dient nicht nur der Repräsentation, sondern auch der Erzeugung suggestiver Stimmungen. Die Isolierung eines Objektes, seine Loslösung vom Hintergrund, reduziert die Informationsdichte und schafft Konzentration. Vom Innenraum betrachtet erweitert sich der Raum nach aussen und schafft eine Bühne, die das immer wechselnde Naturschauspiel aufführt.