fullscreen-close-button

Lichtkonzept: lighting architects
Wettbewerbsidee: gassmann architekten, Prof. Gerd Gassmann

Die zukünftig unterirdisch verlaufende Kriegsstrasse – DIE historische zentrale städtische Achse – schafft völlig neue Stadträume, Plätze und Vekehrsknoten. Grundgedanke der Neugestaltung des Karlstor-Platzes und der darunter hinabtauchenden Kriegsstrasse ist die Verknüpfung von Mensch und Stadt in materialhafter und wertebewusster Weise. Das Licht für die Fahrbahnen wird komplett in die Ziegel-Schallmauer integriert, um eine angenehme Streuung durch die Oberfläche des Ziegels zu erreichen. Die normgerechte Tunnelbeleuchtung wird über lineare Lichtschuten erzielt.

Unterstützung Lichtziegel: lighting architects, Karlsruhe
Wettbewerbsbeitrag: Otto D. Handschuh, Karlsruhe

Der Wettbewerbsbeitrag zur Kunst am Bau am Neubau der Hebelschule in Karlsruhe sieht eine subtile Streuung von farbigen Glasziegeln innerhalb eines Mauerziegelverbandes vor. Die Glasziegel sind mit einer LED ausgestattet, die das farbige Mateial zum Glimmen bringt und damit auch abends und nachts den verspielten Inhalt in einer geordneten Struktur symbolisiert.